Creative Commons - VW_Touran_Einsatz_Polizei_Berlin - Dirk1981 (Wikimedia.org)

Kriminelle und Extremisten unterwandern Polizei


Kriminelle Großfamilien unterwandern die Polizei, heißt es in vielen Presseberichten. Doch diese Erkenntnis ist bei weitem nicht neu. Auch Islamisten sind dort tätig. Bereits im Jahr 2012 wurde ein Polizei-Kommissar suspendiert, wegen Nähe zur salafistischen Szene.

 

Ein Polizei-Kommissar hatte Infostände angemeldet, an denen radikal-islamistisches Propagandamaterial verbreitet wurde. Außerdem soll er Kontakte zu salafistischen Hasspredigern gehabt haben. Was haben solche Leute bei der Polizei verloren?

 

Ein aktueller Polizei-Skandal sorgt für Aufregung. In einer Audioaufnahme, welche dem Polizeipräsidenten Klaus Kandt übermittelt wurde, berichtet ein Ausbilder über die Zustände in seiner Polizeiakademie. „Das ist der Feind in unseren Reihen“.

 

In einem Brief eines LKA-Beamten äußert der Verfasser ebenfalls den schweren Verdacht, dass die Polizei von Kriminellen unterwandert wird: „Bewerber aus diesen Großfamilien werden trotz Strafakte aufgenommen.“

 

Des weiteren wurden diese Aussagen und Einschätzungen durch eine Polizei-Schülerin bestätigt. „Das, was geschrieben wurde, stimmt alles. Es ist teilweise sogar noch schlimmer“, heißt es in einem anonymen Brief, der in die Öffentlichkeit geraten ist.