Creative Commons - trolley-2733067_640 (Pixabay.com)

Integration der Migranten droht zu scheitern


Die Kritik an der Migrationspolitik der Bundesregierung wird immer lauter. Besonders Kommunen haben mit den Auswirkungen der Masseneinwanderung zu kämpfen. Der geschäftsführende Direktor des kommunalen Spitzenverbandes, Karl-Christian Schelzke kritisiert fehlende Strukturen und Regelungen in Hessen.

 

Die noch immer nachwirkenden Belastungen durch den Migrantenzustrom aus dem Jahr 2015 und 2016 wurden noch immer nicht verkraftet. Es fehle an einem schlüssigen Einwanderungs- und Flüchtlingskonzept, meint Karl-Christian Schelzke. Vor allem in den Ballungsräumen wäre auf dem Wohnungsmarkt ein enormer Druck entstanden.

 

Es sei inzwischen sehr schwer Unterkünfte für die ganzen Migranten zu finden. Der anstehende Familiennachzug sorge bereits jetzt für zusätzliche Herausforderungen. Der schwarz-grünen Landesregierung ist es bisher in Hessen nicht gelungen, entsprechende Strukturen und Regelungen zu entwickeln.