„In keinem Urlaubsland werdet ihr mehr sicher sein!“

Creative Commons - 2017-03-03-11-22-50

Vor einiger Zeit sorge eine Aussage für großes Aufsehen. Nach einem Terroranschlag drohte der Terrorist Abu Hamza mit weiteren Angriffen. „In keinem Urlaubsland werdet ihr mehr sicher sein!“, zitierte ihn die Presse. Tatsächlich gab es seitdem zahlreiche Anschläge auf deutsche Urlauber in mehreren Ländern.

 

Die allgemeine Sicherheitslage ist zunehmend durch internationalen Terrorismus und religiösen Extremismus gefährdet. Trotzdem lässt die Bundesregierung massenweise Personen aus Ländern einreisen, in denen sich weltweit die meisten Terroristen befinden. Die Politik der offenen grenzen erhöht die Terrorgefahr ins Unermessliche.

 

Auch in Deutschland gab es in den letzten Jahren zahlreiche Terroranschläge mit einigen Toten und Verletzten. Trotzdem übernimmt die Bundesregierung keine Verantwortung. Die folgen dieser Politik sind katastrophal. Regelmäßig kommt es zu Antiterroreinsätzen der Polizei.

 

Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass sich bereits tausende Terroristen in Deutschland und Europa befinden. Die Gefahr, dass es zu weiteren Terroranschlägen kommen wird ist extrem hoch. Doch die Bundesregierung hält es nicht für nötig den Zustrom von potentiellen Gefährdern zu beenden.