„Ihr werdet es nicht schaffen, die Menschen zu integrieren”

Refugees_entered_Europe_in_2015_arriving_by_sea_through_Greece_and_Italy

Der Caritas-Direktor Wael Suleiman hat in einem Interview mit einer katholischen Zeitung Klartext in Bezug auf die Masseneinwanderung kulturfremder Migranten gesprochen. “Ihr werdet es nicht schaffen, die Menschen zu integrieren”, sagte Wael Suleiman der Zeitung.

 

Die Bundesregierung betreibt einen enormen Aufwand, um die Millionen Migranten, welche in den letzten Jahren nach Deutschland kamen, irgendwie zu integrieren. Dabei haben die vergangenen Jahrzehnte bereits gezeigt, dass die Integration von Millionen Migranten aus fremden Kulturkreisen kaum zu schaffen ist.

 

Dieser Meinung ist auch der Caritas-Direktor Wael Suleiman. Durch seine jahrelange gemeinnützige Tätigkeit weiß er ganz genau wovon er redet. “Ihr werdet es nicht schaffen, die Menschen zu integrieren. Es sind Araber, sie leben ein anderes Leben. Aber wir kennen sie hier. Kommt in den Nahen Osten, helft uns hier, die Menschen zu integrieren, für Arbeitsplätze zu sorgen und lehrt uns, die Region in Frieden aufzubauen“.

 

Klare und deutliche Worte von einem Mann, der sich gut auskennt. Doch die Asylindustrie in Deutschland ignoriert seinen Appell. Für sie ist es viel profitabler, die Migranten einfach nach Deutschland zu holen. Mit den ausgegebenen Steuergeldern könnte man in den Heimatländern der Migranten ungefähr dreißig mal sovielen Menschen helfen. Tatsächlich geht es der grünen Asylindustrie nicht wirklich um humanitäre Hilfe, sondern um Profit.