Creative Commons - euro-2584724_1280

Deutsche Steuerzahler sollen für Arbeitslose in anderen Ländern zahlen


Deutschland gehört bereits mit Abstand zu den größten Beitragszahlern in der Europäischen Union. Doch das reicht vielen Politikern noch nicht. Die Deutschen sollen auch für Arbeitslose in anderen Ländern zahlen, wenn es nach EU-Sozialkommissar Laszlo Andor geht.

 

Einige EU-Politiker betrachten Deutschland als großes Sparschwein das jeder Zeit geschlachtet werden kann. Alle anderen EU-Länder können ungehemmt Schulden machen, denn am Ende zahlt Deutschland die Rechnung. Obwohl in der Nichtbeistands-Klausel vom EG-Vertrag festgelegt ist, dass kein EU-Land für ein anders EU-Mitglied haften soll.

 

Nun soll diese Euro-Politik weiter ins Absurde getrieben werden. Der EU-Sozialkommissar Laszlo Andor plant eine „gemeinsame Arbeitslosenversicherung“. Selbstverständlich zahlen die wirtschaftlich stärksten Länder die größten Beiträge. Das bedeutet, Deutschland zahlt mal wieder die Rechnung.