Deutschland auf Platz 51 der “sichersten Länder”

Creative Commons - police-89453_640

Die innere Sicherheit in Deutschland ist zunehmend gefährdet. Bis vor wenigen Jahren galt die Bundesrepublik als einer der sichersten Länder weltweit. Doch die allgemeine Sicherheitslage hat sich massiv verschlechtert. Durch die unkontrollierte Masseneinwanderung wurde Terrorismus, Extremismus und Kriminalität importiert.

 

Deutschland befand sich im internationalen Ranking der sichersten Reiseländer auf Platz 20. Doch das hat sich geändert. Die Bundesrepublik ist 31 Plätze gefallen und befindet sich nur noch auf Platz 51. Diese Entwicklung ist direkt auf die Politik der Bundesregierung und der Bundeskanzlerin zurückzuführen.

 

Viele Bundesbürger haben in den letzten Jahren beklagt, dass sie sich in Deutschland nicht mehr sicher fühlen. Pseudoexperten bezeichneten die Befürchtungen der Bürger als “diffuse Angstgefühle”. Als würden sie sich die gefährdete Sicherheitslage nur einbilden. Tatsächlich belegt die polizeiliche Kriminalstatistik einen deutlichen Anstieg der Kriminalität.

 

Kommentare sind deaktiviert.