Creative Commons - ATF_Dingo_in_German_service (ISAF Public Affairs Office)

Deutsche Mehrheit gegen zusätzliche Bundeswehrsoldaten in Afghanistan


Die Bundesregierung will den Militäreinsatz der Bundeswehr in Afghanistan nicht beenden, sondern ausweiten. Doch eine Meinungsumfrage vom Forschungsinstitut YouGov hat ergeben, dass etwa 75 Prozent der befragten Personen dagegen sind, weitere Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan zu schicken.

 

Die Meinung der Bevölkerung über die Auslandseinsätzen der Bundeswehr ist in den meisten Umfragen ziemlich eindeutig. Die Mehrheit der Befragten lehnt es ab, zusätzliche Bundeswehrsoldaten ins Ausland zu schicken. Trotzdem befindet sich die Bundeswehr offiziell in bis zu 17 Auslandseinsätzen.

 

Außerdem soll die Bundeswehr massiv aufgerüstet werden. Alle NATO-Staaten sollen ihre Rüstungsausgaben auf Zwei Prozent der Wirtschaftsleistung erhöhen. Das klingt vielleicht nicht viel. Doch es könnte je nach Wirtschaftswachstum eine Verdoppelung oder Verdreifachung der deutschen Rüstungsausgaben bedeuten. Auch dies wird laut Umfragen mehrheitlich abgelehnt.