Bildquelle - Facebook (Sarah-Rambatz)

Antideutsche Filmempfehlungen – „Grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben“


DIE LINKE fällt immer wieder durch antideutsche und rassistische Äußerungen auf. Die Bundessprecherin der Linksjugend Sarah Rambatz hatte ihre Abonnenten auf Facebook nach „Antideutschen Filmempfehlungen“ gefragt. „Grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben“, würde Sie nach eigenen Angaben bevorzugen.

 

Die Bundessprecherin der Linksjugend erntete scharfe Kritik, nachdem Sie sich auf Facebook geschmacklos geäußert hat. Scheinbar hat sie eine Vorliebe für „Antideutsche“ Filme in denen „Deutsche sterben“. Daraufhin blieb dem Bundesverband nichts anders übrig, als Sie aus Ihrer Funktion zu entheben.

 

„Sarah Rambatz wird aufgrund dieses Vorfalls von ihrem Listenplatz in Hamburg zurücktreten. Die Linke steht für eine menschenwürdige Politik.“ Doch tatsächlich ist das nicht die ganze Wahrheit. Antideutsche und rassistische Äußerungen wie sie die Bundessprecherin der Linksjugend getätigt hat, sind bei „den Linken“ keine Einzelfälle.