Anklage wegen Wahlfälschung in Quakenbrück

Creative Commons - bundestagswahl-2718933_640 (Pixabay.com)

Nicht nur bei den Bundes- und Landtagswahlen kommt es immer wieder nachweislich zu Wahlfälschungen. Auch Kommunalwahlen sind davon betroffen. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen eine Politikerin erhoben, weil bei der Briefwahl für den Quakenbrücker Stadtrat und den Samtgemeinderat Artland gefälschte Unterschriften aufgetaucht sind.

 

Wenn es um politische Machtergreifung geht, wird in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) auch vor Wahlmanipulation nicht zurückgeschreckt. Die letzte Kommunalwahl in Quakenbrück ist ein gutes Beispiel für vorsätzliche Wahlfälschung. Der zuständige Strafrichter beim Amtsgericht Bersenbrück prüfe zurzeit, ob es zu einem Prozess kommt.

 

Auch bei zahlreichen Bundes- und Landtagswahlen kommt es immer wieder zu Wahlmanipulationen. Besonders die “Alternative für Deutschland” (AFD) muss bei der Bundestagswahl mit umfangreichen Repressionen rechnen. Vor allem bei der Briefwahl besteht ein hohes Risiko.